Montag, 14. März 2016

Probeapplizieren [Pony Greta von FrauFadenschein]

Ich hasse applizieren. Also eigentlich. Ich bin nicht für so Feinarbeiten gedacht. Das war meine Ausrede ganz am Anfang. Mein erstes Nähprojekt war eine Spieldecke mit applizierten Straßen, Feldern etc. Ein Riesenact und danach sagte ich mir: ich appliziere nie wieder. Klar, ich hab ja oft Motivstoffe und mittlerweile den Plotter. Was brauch ich dann noch applizieren?! Immer wieder sah ich so tolle Arbeiten zum Thema Applizieren und dachte, das will ich auch können. Aber oftmals war mir das Geld für die Vorlage zu teuer und ich wollte lieber erst einmal in Schnittmuster und neue Stoffe investieren und dann wieder die Frage mit der Feinarbeit, der Geduld und und und.


"Und dann kam Greta". So könnte diese Liebesgeschichte beginnen. Als ich das Pony auf der Facebookseite von Claudia sah - da war es um mich geschehen.Und ich wusste, damit kann ich Sophie eine Freude machen. Was wichtig war die letzte Woche, denn mit Fieber, Husten etc. ist das Leben kein Ponyhof. Also machte ich ihr eine Freude mit einem Pony. Und man sieht, sie strahlt, trotz Fieber. Wenn sie schon selbst sagt: "Mama Foto machen" oder stolz jedem erzählt "Mama näht. Nicht Papa näht", dann weiß ich, ich habe alles richtig gemacht. Und das ist für mich das größte Kompliment. Und die größte Freude. Denn man weiß ja bekanntlich, dass ich nur deshalb nähe, weil es kaum noch kindliche Motive auf Shirts gibt. Also das war der Anfang. Mittlerweile geht es um Freundschaften, Unikate, Nachhaltigkeit, und ganz viel Liebe!


Nun aber schnell zum Pony (übrigens erscheint als Pendant für die Jungs ein Flugzeug!). Pony Greta besteht aus vielerlei Teilen: vier Füße, zwei Mähnenstücke, ein Körper, zwei Augen, Huf, Boden, Backen, Herz auf dem Bauch, Blumen, Ohren und zusätzlich können neben- und obendrüber noch weitere Blumen und Schmetterlinge appliziert werden. Für unsere kleine Maus reicht das große Pony aber erst einmal aus. Obwohl der Rest auch zugeschnitten war. Irgendwie hab ich es verpeilt ;). Meine Stoffe sind aus der  Restekiste und absolut mädchenlastig. Ihr könnt natürlich auch Ponys für Jungs entstehen lassen à la Jolly Jumper oder dieses Pferd von Yakari. Aber bei uns gab das die Restekiste nicht her und so wurde es Mädelpony auf Unisexstoff. Alles Bio (Nosh Organics und Lillestoff). Nur dieser Glitzersweat hat mich in den Wahnsinn getrieben. Aber es hat sich gelohnt. Die Pupillen und das Innere der Blume sind übrigens Kam Snaps. Ich kann euch die Dateien nur ans Herz legen, denn zusätzlich bekommt ihr noch ganz viele Tipps und Tricks zum Thema Applizieren als solches und natürlich wunderschöne Designbeispiele.


Herzlichst, eure Ephrata

Schnittmuster: SimplySummer in Größe 98 / 104 von Schaumzucker
Stoffe: Ringel von NoshOrganics, Reste aus der Kiste (Nosh, Lillestoff und Lebenskleidung)
Applikationsvorlage: Pony Greta von FrauFadenschein  (Erhältlich auf Makerist oder auf Dawanda )

Ab damit zu Ich-Näh-Bio und Kiddikram

Kommentare:

  1. Hallo Ephrata
    mit dem Applizieren geht es mir ähnlich. Dazu fehlt mir oft die Zeit und di eLust. Dabei kann man - und das sieht man ja bei deinem Teilchen - ganz tolle Ergbenisse erzielen. Meine Tochter wäre über das 'Berd' wie sie so schön sagt, auch total happy.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ran an die Nadel. Wenn sich jmd sicherlich freut, gibt es ja kein Halten mehr. :D so ist es bei mir. Wenn ich weiß, ich mach damit alles richtig, dann wage ich es. danke dir.

      Liebe Grüße, Ephrata

      Löschen

Ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar. Egal, ob abweichende Meinung oder unterstützende. Ich freue mich auf Kommentare zu meinen Nähwerken und zu meinen Texten. Ich versuche zu antworten und dabei nett zu sein. Egal, ob Freund oder fremd.